NEWS UPDATE

Aktuelle Informationen zur Chrom(VI)-Autorisierung

Oktober 2019
ChromeXtend Info-Newsletter

Aktuelle Informationen zum Thema Chrom(VI)-Autorisierung im E-Mail-Newsletter-Format

September 2019
ChromeXtend - der Chrom(VI)-Autorisierungsantrag für den Tiefdruck in der EU

K.Walter launcht mit ChromeXtend einen Autorisierungsantrag bei der Europäischen Kommission, der auf die speziellen Anforderungen der Tiefdruck- und Prägeindustrie zugeschnitten ist. Er soll die weitere Verwendung von Chrom(VI) nach den höchstmöglichen Sicherheitsstandards langfristig über das Jahr 2024 hinaus ermöglichen.

 

Aktuelle Informationen zum laufenden Stand des Autorisierungsantrages erhalten Sie kontinuierlich über unseren helioscope-Newsletter sowie auf unserer Webseite. Bei individuellen Fragen zu diesem Thema stehen wir Ihnen natürlich auch jederzeit per Email unter chrome@kwalter.de zur Verfügung.

Aktuelle Stellungnahme des CTACSub Konsortiums vom 19.09.2019

Über den von der Europäischen Kommission überarbeiteten Zulassungsantrags muss im Rahmen der nächsten REACh-Komitee Sitzung erneut abgestimmt werden. Die Abstimmung wird entweder in der Sitzung am 19./20. November 2019 oder am 03./04. Februar 2020 erfolgen.

 

Es ist davon auszugehen, dass die Kommission den CTACSub-Antrag weiterhin unterstützen wird und der Autorisierung der beantragten Anwendungen zugestimmt wird.

 

Trotz der zeitlichen Verzögerungen im Zulassungsprozess werden nachgeschaltete Anwender weiterhin für den im Rahmen der Zulassungsperiode („review period“) definierten Zeitraum Chromtrioxid verwenden dürfen.

 

K.Walter wird seine Kunden natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten, falls sich für sie im Autorisierungsprozess relevante Änderungen ergeben. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte telefonisch an +49/89 78596-0 oder schriftlich an chrome@kwalter.de.

Mai 2019
Update zur Cr(VI)-Autorisierung

In Bezug auf die letzte Entscheidung der europäischen Kommission zur Chrom-Autorisierung hat sich folgende Änderung ergeben:

 

Obwohl das EU-Parlament dem Entwurf zugestimmt hat, wird die Europäische Kommission dennoch eine Überarbeitung vornehmen. Wir erwarten keine großen inhaltlichen  Änderungen des Entwurfs, jedoch wird sich die vorgegebene Zeitleiste nach hinten verschieben. Es ist ebenso davon auszugehen, dass der gesamte Autorisierungszeitraum („review  period“) unverändert bleibt (21.09.2024).

 

Die nächste Entscheidung wird voraussichtlich im Rahmen des nächsten REACh-Kommitee Meetings Mitte Juni fallen. Der Ausgang dieser Entscheidung ist zwar insgesamt nur abzuschätzen, wir halten Sie dennoch diesbezüglich auf aktuellem Stand und werden alle notwendigen Schritte für Sie dokumentieren. Bis dahin sind wir weiterhin für Rückfragen erreichbar unter +49/89 78596-0 oder unter chrome@kwalter.de.

Februar 2019
Entscheidung zur Cr(VI)-Autorisierung

Anlässlich der Entscheidung des REACh-Komitees vom 15.02.2019 freuen wir uns, Ihnen folgende Mitteilung zukommen zu lassen:

 

Die Europäische Kommission hat einer Autorisierung für die Verwendung von Cr(VI) im Bereich der funktionellen Hartverchromung (Anwendungsfall 2, u. A. „Tiefdruck“) für 7 Jahre zugestimmt. Dieser Autorisierungszeitraum beginnt mit dem sogenannten „Sunset-Date“ am 21.09.2017 und ist somit bis zum 21.09.2024 gültig.

 

Folgender Aktionsplan (Auszug) wurde im Rahmen dieser Entscheidung beschlossen:

01. April 2019
Mitteilung der Genehmigungsentscheidung an Antragsteller (voraussichtlicher Termin)
01. Juli 2019
Entwurf und Verteilung von spezifischen Expositionsszenarien (als Anhänge zu den Sicherheitsdatenblättern) für repräsentative Prozesse, Arbeitsabläufe und individuelle Tätigkeiten durch die Inhaber der Genehmigung
01. Juli 2019
Mitteilung der Verwendungen an die ECHA nach Art. 66 REACH durch die nachgeschalteten Anwender
01. Oktober 2019
Abschluss der ersten Messkampagnen zur Expositionsmessung durch die nachgeschalteten Anwender
01. April 2020
Mitteilung der Daten aus den Expositionsmessungen sowie der Luft- und Abwasserüberwachung an die ECHA durch die nachgeschalteten Anwender
01. Oktober 2020
Validierung der Expositionsszenarien durch die Inhaber der Genehmigung mit den neuen Daten aus den Expositionsmessungen sowie der Luft- und Abwasserüberwachung, welche diese über die ECHA von den nachgeschalteten Anwendern erhalten haben
September 2017
Die „4 in 1“-Komplettlösung zum Verchromen

Das neue HelioChrome® Rapid EC von K.Walter revolutioniert das Verchromen von Tiefdruckzylindern


Chromtrioxid – vorerst ändert sich für die Anwender nichts

Update zur REACH-Autorisierung von CrO3 durch die EU

Juni 2017
Chromtrioxid – wie geht es weiter?

News und Status zur REACH Autorisierung von CrO3 durch die EU